Mittwoch, Januar 18

Glücklicher Auswärtssieg, 9-7 in Watzenborn

Hessenliga Nord/ Mitte
NSC Watzenborn-Steinberg II vs. FVH I   7:9

Es war das erwartete schwere Spiel gegen die jungen Watzenborner. Auch ohne, oder vielleicht gerade weil Spitzenspieler Hetfleisch fehlte, wurde es zu einem 4,5h Krimi.
So rückte Peer Kohlstetter, Angstgegner von Michael Wedertz, ins vordere Paarkreuz. Der Watzenborner entschied dann auch klar dieses Duell für sich.
Und in der Mitte waren die jungen Grohmann und Hartmann für Christian und Flo zu stark in den Einzeln, wobei die Horaser das 3er Doppel gegen ihre Paarkreuzgegner noch in der Verlängerung des 5.Satzes reineisten... :-)
Auch das Doppel Milovanovic/ Schneider feierte bei ihrer Premiere zusammen einen wichtigen Sieg.
Der doppelte Punktgewinn war sehr glücklich für den FVH. Beim Spielstand von 6-7 aus horaser Sicht lag Basti mit 0-2 und Miro mit 1-2 Sätzen zurück.
Die Niederlage stand im Raum.... Doch Beide drehten sensationell ihre Einzel noch und wir gingen mit einer Führung ins Abschlussdoppel. Hier hatten wir die besseren Karten und gewannen mit 3-1 Sätzen.
Michael Wedertz war es, der mit seinem vorerst letzten Wettkampf-Topspin auf deutschem Boden den Sieg eintütete. Michael wird am Freitag seine sieben Beläge einpacken und studiumsbedingt Richtung Schweden aufbrechen. Somit wird er dem FVH in der Rückrunde nicht mehr zur Verfügung stehen.
Es stehen noch sieben Rückrundenspiele auf dem Zettel, die die Mannschaft um Flo Leidheiser ganz entspannt absolvieren kann. Wir werden noch Spass haben, für den wird auch Fabi Post sorgen, der dann in den nächsten Spielen mitauflaufen wird. Nächstes Heimspiel: Sa., 28.1.12 18h vs. TTC Höchst/ Nidder
Punkte für den FVH I: Milovanovic/Schneider, Ackermann/Leidheiser, Schneider(2), Wedertz, Gerk(2), Milovanovic, Wedertz/Gerk

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen