Sonntag, August 12

2. Horaser Top 20 Turnier Teil 1

Matthias Müller im Einzel und Doppel vorn
Matthias Müller von der TTG Margretenhaun-Künzell hat die B-Klasse (bis Hessenliga) der zweiten Auflage des Horaser Top 20 Turniers gewonnen. Der Verbandsliga-Spieler setzte sich im Endspiel klar in drei Sätzen gegen Michael Bode vom Ligakonkurrenten SV Buchonia Flieden durch. Müllers Turniersieg war hochverdient. In der Vorrunde blieb der Margretenhauner ungeschlagen, in der Hauptrunde gab Müller gegen Christian Auth (TLV Eichenzell), Walter Kreller (FV Horas) und Michael Bode im Finale noch nicht mal einen Satz ab.
Mit dem Erfolg im Doppel krönte Müller seinen erfolgreichen Tag. Im Finale kam es zu einem echten Bruder-Duell. Matthias Müller und Torsten Müller vom Verbandsligisten TTG Margretenhaun-Künzell setzten sich in fünf Sätzen gegen die Bode-Brüder  Rüdiger und Michael vom Verbandsligisten SV Buchonia Flieden durch. Bis Mitte des fünften Durchgangs verlief das Match ausgeglichen, ehe sich die Müller-Brothers entscheidend absetzen konnten. Vor allem Matthias Müller überzeugte dabei  ums andere Mal mit starken Rückhand-Bällen.
Das Zitat des Tages kommt von Rüdiger Bode:
Auf die Frage vor dem Doppel-Viertelfinale, ob er Material spiele, antwortete Bode: „Ja, ich spiele Sriver.“

Siegerliste Herren B
Einzel:
1. Matthias Müller (TTG Margretenhaun-Künzell)
2. Michael Bode (SV Buchonia Flieden)
3. Sebastian Gerk (FV Horas)
3. Walter Kreller (FV Horas)

Finale: Müller – Bode 3:0 (9, 2, 2)
Doppel:
1. Matthias Müller/Torsten Müller (TTG Margretenhaun-Künzell)
2. Rüdiger Bode/Michael Bode (SV Flieden)
Finale: Müller/Müller – Bode/Bode 3:2 (7, -4, 9, -2, 7)
Bericht: FLo Leidheiser

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen