Donnerstag, Januar 24

Feierstimmung am Aschenberg: I. und II. mit tollen Erfolgen

Hessenliga: Horas - Gießen 9:5
Feierstimmung am Aschenberg: Die I. Mannschaft hat mit einem überraschenden 9:5-Erfolg über den bisherigen Tabellenführer Gießen aufgewartet und damit sein Punktekonto (10:10) ausgeglichen. Der FVH zeigte im Horaser Hexenkessel eine geschlossene und kämpferisch gute Leistung. Die von Captain Thomas Weber initiierte Doppel-Umstellung fruchtete mit zwei Siegen, in den Einzeln punkteten Florian Leidheiser, Sebastian Gerk und Doc Ackermann je zweimal. Zudem war Oldi-Hase-Fuchs Walter Kreller gegen Boldt in fünf Sätzen erfolgreich. Im zweiten Durchgang erhöhte der FVH von 5:4 auf 8:4 und zog den Gästen so den Zahn. Unter dem großen Jubel der Horaser Fans - an dieser Stelle ein riesen Dankeschön!!! - machte der Doc den 9:5-Heimerfolg perfekt.
Punkte für den FVH: Weber/Milovanovic, Kreller/Ackermann, Florian Leidheiser (2), Walter Kreller, Sebastian Gerk (2), Christian Ackermann (2)

Zum Spielbericht in Click-TT


Zum Bericht auf Osthessensport

Zum Bericht der Fuldaer Zeitung


BOL: Horas II - Eichenzell 9:7

Zuvor hatte schon die zweite Mannschaft in der Bezirksoberliga den Meisterschaftsanwärter Eichenzell mit 9:7 nach Hause geschickt. Im Schlussdoppel machten Frank, Zange, Seidler und Christian Plümecke sogar einen 0:2-Satzrückstand wett. Für fünf Horaser Punkte zeichneten Markus Wilde und Thomas Wagner verantwortlich.
Punkte für den FVH II: Wagner/Wilde, Seidler, Wagner (2), Wilde (2), Röttgen, Schneider, Plümecke/Seidler

Zum Spielbericht in click-TT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen