Donnerstag, März 28

1:9-Pleite - Ausgangsposition verschlechtert

Im Kampf um den Klassenverbleib in der Hessenliga hat der FV Horas eine herbe Schlappe einstecken müssen. Im direkten Duell beim Tabellennachbarn und Konkurrenten TTC Salmünster ging der FVH ohne Punktegarant Sebastian Gerk (beruflich verhindert) mit 1:9 unter. Für den Ehrenpunkt sorgte das Doppel Ackermann/Leidheiser durch einen 3:2-Erfolg über Träger/Stelting nach Abwehr von zwei Matchbällen. Das Dreierdoppel Weber/Milovanovic verlor in fünf Durchgängen, ebenso Leidheiser das anschließende Duell gegen Träger. Insgesamt präsentierten sich die in Bestbesetzung spielenden Gastgeber in starker Form.

Salmünster - Horas 9:1
Hier geht es zu den Einzelergebnissen in click-TT

Jetzt heißt es für den FVH die restlichen beiden Spiele gegen Gönnern und Weiterode zu gewinnen und auf Niederlagen der Konkurrenten zu hoffen. Die Chance auf den direkten Klassenerhalt ist durchaus noch gegeben. Eine Leistungssteigerung in den letzten beiden Partien ist für die Horaser Mannschaft aber unabdingbar.
Das letzte Heimspiel der Saison findet am Samstag, 13. April, um 19 Uhr in der Turnhalle der Bonifatiusschule statt. Gegner ist der TTV Gönnern.

Zur Tabellensituation in der Hessenliga Nord/Mitte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen