Dienstag, Oktober 13

Richtsberg (noch) zu groß...

Hessenliga
1.TTV Richtsberg - FV Horas  9:4

Im zweiten Saisonspiel, aber zum ersten Mal mit der Stamm 6 gastierte unsere Hessenligamannschaft beim Tabellenführer Richtsberg.
Die Spitzendoppel gewannen jeweils ihre Partien. 1:1 Darauf folgte der erste Bigpoint, der an Richtsberg ging. Marco Missikewitsch/Thomas Kapusta spielten ein passables Doppel 3 und führten gar mit 8:4 im Entscheidungssatz. Doch der Faden riss leider und sie verloren mit 8:11. Vorne gewannen erwartungsgemäß die Einser Asenov und Schneider. Richtsberg 3:2. Thomas Kapusta spielte stark gegen Specht und erzielte den 3:3 Ausgleich.
Dann kam leider der Bigpoint Nr.2 für Richtsberg: Basti Gerk, mit einer Beinverletzung stark eingeschränkt ins Match gegangen, spielte am Limit seiner Möglichkeiten und verlor am Ende undankbar knapp in fünf Sätzen gegen Linnenkohl. Als dann noch beide Spiele im hinteren Paarkreuz an die Marburger gingen, war die Partie fast schon entschieden.
Doch Mic Schneider füllte seine Leader-Rolle wieder vorbildlich aus. Gegen den Bulgaren Asen Asenov spielte "Nr.1" ein starkes Match und gewann letztlich verdient. Das war jedoch die letzte Gegenwehr der Horaser Jungs an diesem Abend.
Es war eine Leistungssteigerung zu erkennen, aber bei allen , bis auf eine Ausnahme, ist noch Luft nach oben.

Beste Spieler:
Richtsberg: geschlossene Mannschaftsleistung
Horas: Schneider

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen