Montag, Oktober 2

IV. Mannschaft Nachlese

Keine Chance am 4. Spieltag
FVH IV - Hünfelder SV II   9:3 

Am 4. Spieltag war für die Spieler der 4. Mannschaft gegen starke Hünfelder nichts zu holen.

Lediglich Bernd Richter und Jochen Herrmann konnten mit je 2 Einzelsiegen und dem gemeinsamen Doppelsieg drei Punkte beisteuern, so dass es am Ende 9:3 für Hünfeld hieß.

Erstmals kam Nachwuchsspieler Ronan Semsch zum Einsatz in der Herrenmannschaft, spielte gut, aber es reichte im 5. Satz nicht ganz, so dass er sein Einzel unglücklich verlor.

Details:
Richter/Herrmann, Richter und Herrmann
3.Spieltag
Müs/Bad Salzschlirf - FVH IV    9:3 
Zelluloid ist doof ...
Trotz Training mit dem weißen Ball aus Zelluloid, haben sich die Mannen um Mannschaftsführer Markus Dostal scheinbar schon an den neuen Plastikball so sehr gewöhnt, dass es allen Akteuren der 4. Mannschaft sehr schwer fällt mit dem alten Spielball kontrolliert und sicher das Spiel zu bestimmen und letztendlich zu gewinnen.


So war es auch am vergangenen Samstag gegen Müs/Bad Salzschlirf, wo man deutlich mit 9:3 unter die Räder kam. Falsches Timing, ständige Kantenbälle, keine Kontrolle und und und …

Dabei fing es eigentlich sehr gut an, als das Doppel Hermann/Dostal klar und deutlich mit 3:0 Sätzen gegen das Doppel 1 der Gastgeber D.Keller und M. Schmitt gewannen. Das war`s dann aber auch schon mit HURRA-Tischtennis.

Im Ergebnis konnten nur noch Brumant/Flammann im Doppel und Dostal zwei weitere Punkte beisteuern.

Gegen Hünfeld am kommenden Samstag ist im 2. Heimspiel der Saison eine deutliche Leistungssteigerung zu erwarten, wenngleich Hünfeld als Favorit bei dieser Partie ins Rennen geht.


Details: Herrmann/Dostal, Brumant/Flammann und Dostal



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen